TSV Erding 1862 e.V.

Abt. Badminton

DSC 0005Saisonsbericht:

Die erste Jugendmannschaft (U19) hat diese Saison auf Platz 4, als Schlusslicht, von dem Bezirksliga-West (Bezirk Oberbayern) beendet. In der Hinrunde konnten die Erdinger noch ein Unentschieden (4:4) gegen die Mannschaft vom BC Fürstenfeldbruck rausholen, in der Rückrunde mussten sie sich aber mit ein 3:5 Niederlage geschlagen geben. Extrem bitter war der Tatsache dass unser Tim im zweiten Satz von seinem Einzelspiel verletzungsbedingt aufgeben musste.

Gegen den TSV Oberhaching-Deisenhofen J1 spielten die Erdinger im Hinrunde ein 5:3 Sieg heraus. In der Rückrunde, gegen einen deutlich stärkeren Gegner, konnten die Erdinger gar nicht punkten und gingen mit einer 0:8 Niederlage vom Feld.

Die Mannschaft vom SG SpVgg Erdweg / SV Petershausen J1 war sowohl in der Hinrunde wie auch in der Rückrunde zu stark für unser Erdinger. Unsere Mannschaft verlor beide Spiele (2:6, 2:6). Extrem stark war das Mixeddoppel in der Hinrunde die Hannes und Maxilie für Erding entscheiden konnten. In der Rückrunde waren es das erste Herrendoppel von Tim und Hannes, sowie das Damendoppel von Maxilie und Hannah wo die Erdinger punkten konnten.

Für unser U19 geht es jetzt in die Relegation wo sie gegen SG München/Türkenfeld und SG Ebersberg/Markt Schwaben um den Klassenerhalt geht.

2017 04 17 12h17 26

 

DSC 0057Saisonsbericht:

Die erste Schülermannschaft (U15) hat diese Saison mit einem dritten Platz in der Bezirksklasse A-Mitte (Bezirk Oberbayern) beendet. Die neu zusammengestellte Mannschaft, bestehend aus Elisabeth, Isabel, Noemi, Leon, Jannik, Felix-Fabian, Bernhard und Yu (nicht auf dem Bild), konnte die Schülermannschaft vom FT München-Blumenau durch zwei Siege (5:3, 5:3) hinter sich lassen. Zu stark waren aber die Spieler/innen der SG SpVgg Erdweg / SV Petershausen S3, die zweimal gegen Erding punkten konnten (0:8 und 3:5). Auch die Mannschaft der SG TSV 1877 Ebersberg / TV Markt Schwaben / SpVgg Pittenhart S2 war an beiden Spieltagen zu stark (1:7, 1:7) für unsere jungen Erdinger.

Eine gute Saison liegt hinter uns, in der die Mannschaft zum ersten Mal in den Ligabetrieb bzw. den Leistungssport schnuppern konnte. Im kommenden Jahr wird sich zeigen, ob sie „Blut geleckt“ haben und es nächste Saison in diese Konstellation weiter geht.

Die Hauptsache war der Spaß, der nie zu kurz kam, und der verletzungsfreie Ablauf der Saison.

2017 04 17 11h54 13

Am Wochenende des 23./24. April 2016 fand in Altötting das alljährliche Turnierwochenende statt.

Gestartet wurde am 23.4.2016 mit dem Jugendturnier, bei dem der TSV Erding mit vier Jugendlichen am Start war: Hannah Klinger, Hannes Niestroj und Jasmin Plochmann gingen in der Altersklasse U 17 an den Start, Lena Hofmann startete in der U 15.

Los ging es mit den Doppeln in allen drei Altersklassen. Für den TSV Erding starteten in der U 17 Hannah und Jasmin im Doppel. Auch Lena spielte mit ihrer Partnerin Theresia aus Mühldorf in der U 17. Beide Paarungen schafften es bis ins Viertelfinale und lieferten gute und spannende Spiele. Leider scheiterten Lena und Theresia knapp im dritten Satz und auch Jasmin und Hannah hatten es schwer im Viertelfinale und mussten sich letztlich einem Jungendoppel geschlagen geben.

Am Nachmittag ging es mit den Einzeln weiter. Hier spielten Jungs und Mädels getrennt in den jeweiligen Altersklassen. Für Lena bedeutete das, dass sie in der Altersklasse U 15 antreten konnte. Hier schaffte es Lena über die Gruppenphase hinaus, scheiterte dann aber denkbar knapp im Dritten Satz im Viertelfinale.

Für Hannes lief es im Jungeneinzel U 17 zunächst sehr gut, souverän gewann er seine Spiele in der Gruppenphase und schaffte es bis ins Halbfinale, das er leider verlor. Im Spiel um Platz 3 gab Hannes nochmal alles, musste sich aber am Ende mit Platz 4 zufrieden geben. Dennoch ein sehr gutes Ergebnis für Hannes, der eigentlich vom Alter her auch in der U 15 hätte starten dürfen, sich aber für die Altersklasse U 17 entschied und sich dort sehr gut präsentierte.

Auch für die Mädels in der U 17 lief es für den TSV Erding gut. Hier konnten Hannah und Jasmin in der Gruppenphase als Gruppenerste und Gruppenzweite in die KO-Runde einziehen. Während Hannah ihr Halbfinalspiel trotz guter Leistung leider verlor, konnte Jasmin ihr Halbfinale gewinnen und ins Finale einziehen. Dort traf sie erneut auf die Gruppenerste ihrer Gruppe, Sina Starke von der SV 1880 München. Die beiden hatten sich bereits bei ihrer ersten Begegnung ein starkes Spiel geliefert, das bis zuletzt spannend blieb und in dem sich Jasmin leider am Ende geschlagen geben musste. Auch das Finale wurde extrem spannend, am Ende siegte Sina knapp und Jasmin landete Platz 2, auf den sie sehr stolz sein kann. Auch Hannah gab im Spiel um Platz 3 nochmal alles, musste sich aber am Ende nach einem guten letzten Spiel mit Platz 4 zufrieden geben.

Insgesamt haben die Erdinger sehr gute Spiele abgeliefert und hatten eine Menge Spaß, am Ende konnte sogar ein Schokopokal mit nach Hause genommen werden.

Am Sonntag gingen dann auch die Erwachsenen an den Start. Vom TSV Erding traten Korbinian Meier, Krystina Gundermann und Amelie Meyer jeweils im Mixed und Doppel der Klasse A an.

Los ging es mit dem Mixed, das in der Klasse A in einer Sechsergruppe jeder gegen jeden ausgetragen wurde. Nach knappen, spannenden und vor allem anstrengenden Spielen konnten Korbinian Meier und Krystina Gundermann sich über Platz 2 freuen. Amelie Meyer landete mit ihrem Mixedpartner Alex Bayerl auf Platz 4.

In den Doppeln lief es ebenfalls gut für die Erdinger. Hier konnte Korbinian Meier mit Matthias Moser vom Post SV Landshut nach vielen hart umkämpften Spielen erneut über Platz 2 freuen. Die Damen Krystina Gundermann und Amelie Meyer landeten im Damendoppel nach zahlreichen Spielen und einem schönen Finale auf Platz 1.

Somit konnten sich alle drei Erdinger über mindestens einen Platz auf dem Treppchen freuen und sehr zufrieden nach Hause fahren.
Ein insgesamt sehr erfolgreiches Turnierwochenende für den TSV Erding!!!

Die Abteilung Badminton des TSV Erding nahm mit einigen ihrer Jugendlichen am vergangenen Samstag in Markt Schwaben am 7. Jugendturnier für Einzelspieler teil, das vom lokalen Badmintonverein aus Markt Schwaben organisiert wurde. Mit insgesamt 64 Teilnehmern war das Turnier vollbesetzt. Die Erdinger waren mit 9 Teilnehmern in den Klassen Jungen-Einzel-Ü15 (JE-Ü15) (4), Mädchen-Einzel (ME-Ü15) (4) und Jungen-Einzel (JE-Ü17) (1) am Start.

Am schwersten hatte es der 15-jährige Kevin Hadersbeck. Wegen zu wenigen Teilnehmern in der Klasse JE-Ü19 wurde seine Klasse JE-Ü17 mit den älteren Spielern aus der JE-Ü19 aufgestockt. Kevin konnte die Gruppenphase nicht überstehen und musste sieglos in die Trostrunde. Aber trotz großer Anstrengung musste er sich auch dort ohne Sieg geschlagen geben.

In der Klasse JE-Ü15 waren die Erdinger mit 4 Teilnehmern am Start: Sebastian Witt, Enrique Wagner-Gella, Tim Mach und Hannes Niestroj. Hannes Niestroj konnte sich in seiner Gruppe nicht durchsetzen und musste als einziger Erdinger in die Trostrunde und beendete das Turnier auf Platz 9. Tim, Sebastian und Enrique konnten sich alle drei für die Hauptrunde qualifizieren. Tim spielte eine sehr starke Gruppenphase und siegte in allen 3 Spielen (6:0 Sätze, 127:94 Punkten) und platzierte sich als erster Erdinger für die Finalrunde. Sebastian und Enrique konnten beide in ihren jeweiligen Gruppen 2 Siege verbuchen und so gingen beide als Gruppenzweite in die Finalrunde, Sebastian mit 4:2 Sätzen, 115:68 Punkten und Enrique mit 4:2 Sätzen, 113:83 Punkten. In der Finalrunde spielten Tim und Sebastian im Viertelfinale gegeneinander. In dieser Partie siegte Tim mit 2:0 Sätzen und zog so ins Halbfinale ein. Enrique konnte sich nicht gegen Daniel Ecker (PSV München) durchsetzen und beendete sein Turnier auf Platz 8. Sebastian gewann das Spiel um Platz 5 und Tim beendete als bester Erdinger das Turnier auf dem stolzen dritten Platz.

Weiterlesen: Markt Schwaben – Jugendturnier

Die TSV Erding J1, die Jugendmannschaft der lokalen Badmintonabteilung, steht mit einem Bein in der Bezirksliga.  Sie hat in ihrer Liga die Mannschaften aus Traunstein und Holzkirchen hinter sich lassen können und musste sich nur der Mannschaft aus Rosenheim geschlagen geben.  Dies ist in ihrer ersten Saison ein hervorragendes Ergebnis.  Mit Platz 2 der oberbayrischen Bezirksklasse A-Ost  haben sie sich für die Relegation für einen Platz in der oberbayrischen Bezirksliga qualifiziert.

Die Erdinger spielten in der Hinrunde mit den Herren Tim Mach, Hannes Niestroj, Maximiliano Hopf, Sebastian Witt und Daniel Wagner-Gella sowie den Damen Jasmin Plochmann, Maxilie Pompl und Lena Hofmann. Das Spiel gegen Holzkirchen ging kampflos mit 8-0 an die Erdinger.  Im Spiel gegen Rosenheim konnten nur die Damen punkten und das Damendoppel Pompl/Hofmann sowie das Dameneinzel Plochmann für die Erdinger entscheiden. Das Spiel ging am Ende 2-6 an Rosenheim. Im dritten und letzten Spiel der Hinrunde gegen Traunstein waren die Erdinger erfolgreicher: Mach/Niestroy, Hopf/Wagner-Gella sowie auch Hofmann/Plochmann konnten aller ihre Doppelpartien für Erding entscheiden. Mach, Hopf und Plochmann gewannen ebenso ihre Einzelspiele. Nur das Einzel Niestroj (18:21, 21:12, 20:22) und das Mixed Pompl/Witt (21:12, 15:21, 14:21) mussten die Erdinger in jeweils drei Sätzen abgeben. Damit war der Endstand 6-2 für die Erdinger.

In der Rückrunde traten die Erdinger mit den Herren Tim Mach, Hannes Niestroj, Daniel und Enrique Wagner-Gella, sowie den Damen Maxilie Pompl, Lena Hofmann und Hannah Klinger an. Auch hier ging das Spiel gegen Holzkirchen kampflos mit 8-0 an die Erdinger. Das zweite Spiel gegen Traunstein mussten die Erdinger für sich entscheiden, um den Platz in der Relegation sicher zu stellen. Mach/E. Wagner-Gella konnten sich im Herrendoppel in 2 Sätzen durchsetzen und wegen Aufgabe der Gegner konnte das Duo Niestroj/Wagner-Gella auch einen Punkt für die Erdinger holen. Das Damendoppel Klinger/Hofmann verlor (26:28, 17:21) in 2 Sätzen. Mach und E. Wagner/Gella gewannen beide ihre Herreneinzel, D. Wagner-Gella und Klinger konnten nicht punkten. Das letzte Spiel, das Mixeddoppel Pompl/Niestroj, würde alles entscheiden. Es stand 4-3 für die Erdinger und unser Duo war fest entschlossen den Sieg und damit den entscheidenden Punkt zu holen. Sie gewannen in 2 Sätzen (21:13, 22:20) das Spiel. Damit gewann Erding 5-3 gegen Traunstein und war sicher auf Platz 2 und dem damit verdienten Relegationsplatz. Im letzten Spiel gegen Rosenheim konnte sich nur das Mixeddoppel Mach/Klinger durchsetzen. Rosenheim gewann 7-1 und ist somit „Meister“ unserer Liga geworden. Gratulation !!!

Im Juni geht es in die Relegation. Die Spiele werden am 11. und 12. Juni sowie am 25. und 26. Juni ausgetragen. Weitere Informationen folgen.